why LINELINK

zurück zu LINELINK

Wie es zu LINELINK kam

Die Entstehungsgeschichte dieser LINELINK-Kollektion geht auf eine private Linksammlung zurück, mit der Ende 1999 begonnen wurde. Diese wurde mit Netscape angelegt; dabei wurde einfach das als Linktitel übernommen, was der jeweilige Webmaster (oder gar eine Automatik) so als Titel einzuprogrammieren für richtig hielt. Zum Wiederauffinden von Links war dies denkbar ungeeignet. Zunehmend ergaben sich Mehrfachaufnahmen, was die Linksammlung bald ein vernünftiges Mass sprengen liess. Abhilfe brachte dann ein regionales Ablagesystem innerhalb Netscape. Der nächste Schritt war die Entwcklung eines Signaturensystems, mit dem auch Mails zur einfacheren Sortierung gekennzeichnet werden konnten. Als sich Mitte 2001 die Möglichkeit ergab, die Linksammlung bei baseportal anzusiedeln, wurde das Signaturensystem übernommen, im November noch etwas überarbeitet und mit anderen verwendeten Sortiersystemen koordiniert. baseportal ermöglichte nun auch, die Linksammlung anderen Interessierten zugänglich zu machen. Im November 2001 wurde dann auch noch damit begonnen, die interne umfangreiche Presselinksammlung in LINELINK zu überführen; das erwies sich deswegen als zweckmässig, weil auch die Information über lokale Pressestrukturen einer regionalen Gliederung bedarf. Diese Aufnahme von Presselinks in die regionale Zuordnung ist noch nicht abgeschlossen. Seit Ende November 2001 kann nun ein einheitliches Signaturensystem mit Schlagwortfunktion sowohl für LINELINK wie auch für einige Newsletter bei yahoo verwendet werden, das überall recht gute Suchmöglichkeiten für die Nutzer und zugleich einfache Sortiermöglichkeiten für den Eingeber bietet.
Rückfragen zu dieser Site beantwortet florent3@gmx.de
Installations- bzw. letztes Aktualisierungsdatum dieser LINELINK-Infosite: 19.01.2002

zurück zu LINELINK



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!